Portrait

Der Oratorienchor Baselland wurde im Jahre 1963 vom Dirigenten Albert E. Kaiser (1920 – 2004) gegründet. Nach seinem Tod kam es zur Fusion mit dem ebenfalls von ihm gegründeten Chor des Collegium Musicum Basel. Die Dirigentin Aurelia Pollak leitete den Chor, der jetzt unter dem Namen Oratorienchor weitergeführt wurde, bis ins Jahr 2013. Seit 2014 ist Fritz Krämer unser Dirigent.

Unser Chor besteht aus etwa 45 Sängerinnen und Sängern, wir singen Oratorien und andere Chorwerke. Jedes Jahr bringen wir Werke in der Region Basel zur Aufführung. Bei den Konzerten werden wir von professionellen Solisten und Musikern unterstützt, zum Beispiel vom stimmgewaltigen Bassbariton Dominik Wörner. Aber auch andere namhafte Grössen wie die Sopranistin Núria Rial oder die Pianistin Aglaia Graf trugen zu unseren Erfolgen bei, sowie Orchester wie das Neue Orchester Basel, das Akademische Orchester Basel oder das Kammerorchester der Regio Basiliensis.

Etwa alle drei Jahre unternehmen wir eine Chorreise, bei der wir zusammen mit lokalen Chören auftreten. So führte uns die Musik 2018 an das Spring Choral Meeting nach Prag, 2015 nach Hamburg und 2010 auf Bachs Spuren nach Thüringen, Weimar und Erfurt. 2020 gehts nach Spanien.

Unsere Proben finden jeweils mittwochs von 19:45 bis 21:45 Uhr statt, wobei wir zwischen den Probeorten in Liestal, Burgschulhaus, und Binningen, Kirchgemeindezentrum Heilig Kreuz Kirche, abwechseln. Eine Stimmbildnerin unterstützt uns parallel zu den Proben mit Stimmbildung und Registerproben.

Dirigent

Fritz Krämer

http://www.fritzkraemer.de/                                                       (Foto: Adele Marschner) 

 

Seit Anfang 2014 ist Dr. Fritz Krämer Dirigent und künstlerischer Leiter des Oratorienchors Baselland. Des Weiteren leitet er das von ihm gegründete professionelle Alte-Musik-Ensemble BERNVOCAL, den Münsterchor Bern, den Konzertverein Bern und den reformierten Kirchenchor Herzogenbuchsee. Fritz Krämer studierte Chordirigieren, Musikwissenschaft und Philosophie in Hamburg. Ferner nahm er an Meisterkursen bei Frieder Bernius u.a. teil und hospitierte bei Philippe Herreweghe. Er arbeitet mit Solisten wie Emma Kirkby, María Cristina Kiehr und Peter Kooij sowie Chören und Orchestern wie der Kölner Kantorei, den Hamburger Symphonikern, dem Capriccio Barockorchester, OPUS Bern, dem Elbipolis Barockorchester oder dem Neuen Orchester Basel zusammen und assistierte beim Vocalensemble Rastatt (Holger Speck).

 

 

 

Vorstand

Präsidentin

Schölly Annemarie 061 931 40 28

Vize-Präsidentin

Schwyter-Spycher Sylvia 061 931 20 30

Beisitzer

Cavaleri Marianne 079 210 52 16
Heinimann-Mastellaro Rita 061 961 84 42
Scherer-Avis Martin 061 382 28 12 / 079 422 52 43